Antispe

Antispeziesistische Aktion Freiburg (Antispe)

Es folgt ein kurzes Selbstverständnis der Antispeziesistischen Aktion Freiburg:

Wir verstehen den Speziesismus als Ideologie nach der der Mensch das Recht hätte, bzw. es als sein Recht ansieht über nicht menschliche Tiere zu herrschen. Dieses Herrschaftsverhältnis gilt es kenntlich zu machen und zu bekämpfen.
Speziesismus basiert auf ähnlichen Mechanismen willkürlicher Grenzziehung wie Rassismus, Sexismus und alle anderen Formen der Diskriminierung innerhalb der Spezies „Mensch“.

Antispeziesismus fordert nach unserer Sicht die körperliche und geistige Freiheit für alle fühlenden Wesen. Wir lehnen als antispeziesistisch Denkende auch alle Formen der Diskriminierung innerhalb der Spezies „Mensch“ ab. Es geht nicht darum Unterschiede zwischen Individuen zu negieren, sondern Herrschaftsansprüche abzuschaffen.

Wir distanzieren uns vom Begriff des so genannten Tierschutzes. Dieser will nicht das grundlegende Gerüst des Herrschaftsanspruches von menschlichen Tieren über nicht menschliche Tiere vollends abschaffen, sondern setzt sich lediglich für gewissensberuhigende Feinjustierungen wie beispielsweise größere Käfige, kürzere Tiertransportstrecken und „humanere“ Tötungsmethoden ein.
Wir fordern die vollständige Befreiung der Tiere aus der mensch-gemachten Unterdrückung.
Einer absoluten Ungerechtigkeit kann mensch sich nur absolut entgegenstellen.
Wir fordern die Abschaffung aller Käfige und Tiertransporte, sowie die sofortige Einstellung des milliardenfachen Mordes an unseren Mitlebewesen.

Grundsätzlich sind Alle in der Antispeziesistischen Aktion Freiburg willkommen, die sich kritisch und aktiv gegen Herrschaftsverhältnisse und für die Befreiung von nichtmenschlichen Tieren einsetzen wollen.

Wir ziehen keinen Schulterschluss mit Personen, Gruppen oder Institutionen, deren Tierschutz- oder Tierrechtsengagement einer tatsächlichen tier-, menschen- oder lebensfeindlichen Ideologie vorgestellt ist.

Für die Freiheit von Mensch und Tier!

Treffen und offenes Plenum der Antispe Freiburg:
Jeden ersten Donnerstag im Monat ab 20 Uhr
im autonomen Zentrum KTS, Basler Straße 103, 79100 Freiburg

freiburg.antispe.org