VEBU

Vegetarierbund Regionalgruppe Freiburg (VEBU)

Ist vegetarisches Essen die Ernährung der Zukunft? Die negativen Folgen des Fleischkonsums sind vielseitig: Klimawandel, Waldsterben, Welthunger, Trinkwasserverschmutzung, Regenwaldzerstörung, Zivilisationskrankheiten, Massentierhaltung, Überfischung der Meere usw. Die Förderung der vegetarischen Idee trägt somit zur Lösung vieler globaler Probleme bei.
Der VEBU leistet wertvolle Arbeit. Wir klären BürgerInnen über die Bedeutung der vegetarischen Lebensweise auf und geben der vegetarischen Idee in der Öffentlichkeit eine Stimme. Unsere Kinder- und Jugendarbeit bereitet die kommende Generation darauf vor, an einer Gesellschaft mitzuarbeiten, die ihren Fleischkonsum deutlich reduziert hat. Wir helfen in Kindergärten, im Unterricht und informieren Eltern. Unsere Seniorenarbeit hilft Menschen, die in ihrem Leben für die vegetarische Idee eintraten und älteren Menschen, die beginnen möchten, vegetarisch zu leben. Der VEBU organisiert Kampagnen, nimmt gesellschaftlichen Einfluss und ist mit anderen Organisationen, wie z.B. der Klima-Allianz, vernetzt. (…)
… für konsequenten Tierschutz
Wir betrachten alle Tiere als gleichberechtigte Lebewesen und streben danach, dass kein Tier für die menschliche Existenz getötet wird oder dafür leiden muss. Die Probleme der modernen Massentierhaltung und der damit verbundenen Ausbeutung der Tiere lassen sich durch ein verantwortungsvolles Konsumverhalten beeinflussen. Wir wollen Bewusstsein dafür schaffen, dass neben der Massentierhaltung auch eine artgerchte Tierhaltung die grausame Realität im Schlachthaus nicht verhindert.

Infos:
Vegetarierbund Deutschland e.V.
www.vebu.de

Kontakt:
Regionalgruppe Freiburg
info@freiburg-vegetarisch.de
freiburg@vebu.de

www.freiburg-vegetarisch.de
www.freiburg.vebu.de

Treffen jeden 1. Dienstag im Monat ab 18 Uhr im Restaurant „Vegetage“, Rathausgasse 4, 79098 Freiburg, www.vegetage.de